User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Kommentare

Archiv

Juli 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
17
29
30
31
 

Status

Online seit 5969 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2021/10/23 20:55

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Freitag, 1. Juli 2005

Günther Anders Forum

Das Günther Anders Forum, initiiert u.a. von Raimund Bahr (vormals Kremlicka) ist nun online. Angekündigt werden z.B. die Internationalen Günther Anders Tage III, die am 4. und 5. August 2005 im Wiener Amerlinghaus, jeweils ab 19:30 stattfinden.

Wikipedia-Fame

Finde ich ja nett, dass in der Wikipedia-Diskussion zu den Edelweißpiraten meine vor Urzeiten geschriebene Diplomarbeit über die Schlurfs zitiert wird. Ich trage mich ohnehin mit dem Gedanken, in der Wikipedia einen Eintrag zu letzteren zu verfassen, vielleicht kommt es ja mal dazu.

Trials von Datenbanken

Die Bibliothek der Stetson University beschreibt hier, wie eine ganze Reihe von sonst kostenpflichtigen Datenbanken zu Testzwecken gratis benützt werden kann.
Besonders aufmerksam möchte ich auf die Datenbanken von Gale (Userid: history Password: buffs) machen, worunter sich auch die Eighteenth Century Collections Online befinden, die Zugriff auf den durchsuchbaren Volltext von 150.000 zumeist englischsprachigen Büchern aus dem 18. Jahrhundert geben.
Ebenfalls hochgradig nützlich für HistorikerInnen ist die World History Collection, die von EBSCO (Zuerst Existing ICUF databases..., dann World History Collection auswählen) aus zugänglich ist. Diese Datenbank enthält die Volltexte (HTML oder PDF) von Artikeln aus mehr als 130 geschichtswissenschaftlichen Zeitschriften, teils zurückgehend bis ins Jahr 1964.
Und dann gibt es noch die Mega-Datenbank von PCI Full Text, angeboten von Proquest (Password: icuf2005). [via netbib]

Potápki: Swing im NS-besetzten Prag

potapki

Petr Koura, interner Doktorand am Institut für tschechische Geschichte der Prager Karls-Universität, verdanke ich diese Karikatur von Potápki. Dabei handelte es sich um Jugendliche, die während der nationalsozialistischen Besetzung des "Protektorats Böhmen und Mähren" Swing hörten und sich nach angloamerikanischer Mode kleideten, was die verantwortlichen Behörden naheliegenderweise nicht erfreute. In meiner Diplomarbeit (PDF, S.88f.), die sich mit den sogenannten Schlurfs beschäftigte - einer Arbeiterjugendsubkultur, die in Wien während des Nationalsozialismus Jazz hörte und sich zuweilen Auseinandersetzungen mit der Hitlerjugend lieferte (mehr hier) -, habe ich eine kurze Passage über diese Jugendsubkultur.
Es hat mich sehr gefreut, als ich letzte Woche in Prag erfahren habe, dass Petr Koura an einer Dissertation über Jugend während der NS-Okkupation schreibt und damit auch die Potápki behandeln wird, ist dies doch meines Wissens eine der ersten Arbeiten zu diesem Thema.

Gouvernementalität der BRD

Eine Rezension von:
Foucault, Michel: Geschichte der Gouvernementalität I+II. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2005