User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Kommentare

Ebenfalls durchaus hörenswert,...
Ebenfalls durchaus hörenswert, die in der Diagonal-Ausgabe...
adresscomptoir - 2022/10/25 22:33
Guardian: listed status...
Guardian: listed status für 6 Denmark Street - https://www.theguardian.co m/music/2016/mar/22/sex-pi stols-house-denmark-st-lon don-listed-status
adresscomptoir - 2022/09/09 09:53

Archiv

November 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 6905 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2024/05/19 09:18

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Mittwoch, 28. November 2007

Auf den Spuren des Prager Kundschaftsblatt

Vermutlich ab Ende 1752 erschien in Prag das vom dortigen Fragamt herausgegebene Kundschaftsblatt unter wechselndem Titel, zB (Angaben unvollständig):

1753: In Königreich Böheim. Wochentliche Frag- und Anzeigs-Nachrichten
1768: Im Königreich Böheim. Wochentliche Nachrichten aus dem Pragerischen Frag- und Kundschaffts-Amt.
1777: Prager Intelligenzblatt aus dem k.k. privilegirten Frag- und Kundschaftsamte.
1778: Neu verbessertes Prager Real Conversations Intelligenzblatt aus dem k.k. privilegirten Frag- und Kundschaftsamte.
1781: Prager interessante Nachrichten, aus dem k.k. priv. Frag- und Kundschaftsamte.
1791: Prager Staats- und gelehrte Nachrichten, nebst dem eigentlichen Intelligenzblatte aus dem k.k. Frag- u. Kundschaftsamte.

Die Suche nach den ersten Jahrgängen dieses Intelligenzblatts, gestattet sich hier in Prag gar nicht so einfach, sondern hat auch einen leicht kriminologischen Touch.
In Laiskes Zeitschriften-Bibliographie aus dem Jahr 1959 habe ich Hinweise auf ein paar frühe Jahrgänge (nämlich: 1757, 1759-1760, 1762, 1764, 1766, 1768-1769) in der Institution "NSÚ", dem Journalistischen Studieninstitut gefunden [Infos zur Bestandgeschichte hier], allerdings gab es dort keine Angabe der Signatur. Die genannte Einrichtung gehört mittlerweile zur Fakultät der Sozialwissenschaften der Prager Karls-Universität, also war ich letzte Woche in deren Bibliothek, allein: In deren diversen Katalogen ließ sich die Zeitschrift nicht auffinden.
Heute nun konnte ich von einer dortigen sehr hilfsbereiten Bibliothekarin erfahren, dass die Bände des gesuchten Blatts 1990 restituiert wurden, wobei sie mir nicht sagen konnte, an wen; dies muss sie erst recherchieren. Immerhin, Mikrofiches von den Bänden wurden angefertigt. Nun aber das nächste Problem: In der besagten Bibliothek gibt es kein Mikrofichelesegerät, wenn man mal das beiseite lässt, das sich in schlechtem Zustand 70 Kilometer außerhalb Prags befindet. Also habe ich folgenden Weg beschritten: Ich bin zur nur ein paar hundert Meter weiter entfernten tschechischen Nationalbibliothek gegangen, und habe gefragt, ob die tschechische NB von der Fakultätsbibliothek die Mikrofiches ausleihen kann, damit ich sie mir dort anschauen kann. Bin ja neugierig, ob das noch klappt, während ich in Prag bin!
Die laut Laiske in der Strahover Bibliothek befindlichen Exemplare konnte ich immerhin im (bislang nur bis zum Buchstaben L digitalisierten) Zettelkatalog ausfindig machen, unter dem Eintrag "Nachrichten" (Signatur AT XVIII; Jahrgänge laut Katalog: 1764-1772, 1778, 1779, 1780; Signatur A V XVIII: 1786, 1788, 1790-1795). Mehr demnächst.

Laiske, Miroslav: Časopisectví v Čechách 1650-1847. Prag: Národní Knihovna, 1959, S. 53.

Hausnummern in Aichach

Folgenden Hinweis spuckte der BVB aus:

Gulden, Josef: Alte Hausnummern und Straßennamen in Aichach, in: Aichacher Heimatblatt, 54.2006, S. 9-16.