User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Kommentare

Archiv

August 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
20
21
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Status

Online seit 5968 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2021/10/23 20:55

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Mittwoch, 24. August 2005

Geschichte Online/Submodul Literaturrecherche

Vor bald einem Jahr wurde die erste Phase des an der Universität Wien angesiedelten E-Learningprojekts Geschichte Online abgeschlossen. Ich selbst habe dabei das Submodul Literaturrecherche erstellt. Vor wenigen Wochen lief die zweite Phase an und nun habe ich das Submodul mal derart erweitert, dass es auch für in Deutschland ansässige Studierende brauchbar ist. Peter Haber von der Uni Basel wird das Ganze demnächst auch noch "helvetisieren", so dass das Angebot für Studierende aus dem gesamten deutschsprachigen Raum von Nutzen ist. Kommentare und Hinweise auf allenfalls noch zu erwähnende Ressourcen und Datenbanken sind selbstredend erwünscht.

Antikommunistische Propaganda mittels T-Shirt

Lustig: Das Tschechische Zentrum Wien (Aufruf nur mit aktivierten Cookies) ist sich nicht zu blöd, sich für eine antikommunistische Propagandaaktion herzugeben:
“Mit T-Shirt gegen Kommunismus“ ist eine Kampagne für die Senkung der Popularität und Wahlpräferenzen des Kommunismus und der Kommunisten in der Tschechischen Republik. Es handelt sich um eine gewaltlose künstlerisch-bildende Aktion, die auf die Gefahr der kommunistischen Ideologie aufmerksam machen möchte. (...) Der Jury-Vorsitzende Ivan Medek sagte über diese Aktion: „Antikommunisten aller Generationen, vereinigt euch! (...) Eine Möglichkeit, wie man für diese Idee Werbung machen kann, sind die T-Shirts gegen Kommunismus, T-Shirts gegen Dummheit. Ich unterstütze diese Aktion, kaufe mir ein T-Shirt und werde es gern tragen“
Die Aktion wird am 29. September in Wien präsentiert und wird die WählerInnen der KSČM (18% bei den Wahlen 2002) sicher massiv beeindrucken ;-)