User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Kommentare

Archiv

Januar 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
15
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 5967 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2021/10/23 20:55

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Sonntag, 29. Januar 2006

Walter Benjamins kalte Hausnummer

Im Zuge seiner Forschungen über das Paris des 19. Jahrhunderts stößt Walter Benjamin auf die Macht der Hausnummer, die er als Teil eines ausgedehnte[n] Kontrollnetz betrachtet, das seit der französischen Revolution das bürgerliche Leben immer fester in seine Maschen eingeschnürt habe; Benjamin weiss, dass die Ausdehnung der Kontrolle nicht ohne Widerstände vor sich geht; noch in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts sträuben sich die proletarischen Bewohner des Viertels Saint-Antoine dagegen, 'die kalte, officielle Nummer' bei der Angabe ihrer Adresse zu nennen; stattdessen bezeichnen sie ihr Haus lieber mit seinem Namen.

Benjamin, Walter: Charles Baudelaire. Ein Lyriker im Zeitalter des Hochkapitalismus, in: Ders.: Abhandlungen. (=Gesammelte Schriften Bd.I.2). Frankfurt am Main: Suhrkamp stw 931, 1991, S. 509-690, hier 549; vgl. auch Ders.: Das Passagen-Werk. (=Gesammelte Schriften Bd.V.1) Frankfurt am Main: Suhrkamp stw 935, 1991, S. 649.