User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Kommentare

Archiv

Oktober 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
29
30
31
 
 
 

Status

Online seit 6255 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2022/07/20 08:54

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Sonntag, 5. Oktober 2008

Interview mit Gustav

Ein Interview mit Gustav, deren Auftritt letzte Woche in Innsbruck ich besucht habe. Zwei Zitate daraus:
Es ist gar nicht möglich, kompromißlos zu leben. Dann würde ich so nicht stattfinden, der Musikzeitschrift Spex kein Interview geben, und vermutlich auch Ihnen nicht.
und:
Der ökonomische Zwang macht einen kompromißbereit. Das muß ich ehrlich zugeben. Das versuche ich in meinen Liedern auch zu besprechen. Es ist nicht ohne Grund, daß die zweite Platte mit einem Abgesang beginnt, daß ich auf der ersten Platte noch die österreichische Fahne verbrenne und auf der zweiten steht: gefördert vom österreichischen Musikfonds.

US-Army als Vorbild?

Von der US Army lernen, heißt siegen lernen? Nun, im Moment erscheint dieses Diktum ja etwas fragwürdig. Doch hat sich vor einigen Jahren schon Mike Davis mit dem Konzept einer netzwerkzentrierten Kriegsführung der US-Truppen beschäftigt, das sich die Supermarktkette Walmart zum Vorbild genommen hat. Diese Woche bringt nun die NZZ einen durchaus lesenswerten Beitrag zur in der US-Armee praktizierten After Action Review, die zumindest laut Auffassung der beiden Autoren eine [o]ffene, hierarchiefreie Lernkultur mit Vorbildcharakter darstellen soll, von der Unternehmen lernen können.