User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Kommentare

das ist wirklich ein...
das ist wirklich ein nettes, gut gemachtes hörspiel,...
matthias (Gast) - 2016/03/14 09:43

Archiv

Juli 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
13
14
15
16
18
19
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 

Status

Online seit 4047 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2016/07/20 08:52

Credits

Mittwoch, 20. Juli 2016

Online-Modul zum Spanischen Bürgerkrieg

Bei Lernen aus der Geschichte ist nun das Online-Modul Spanischer Bürgerkrieg 1936–1939 verfügbar.

[via Kritische Geschichte]

Sonntag, 17. Juli 2016

Ö1-Radiogeschichten über Erwin Riess

Noch ein paar Tage zum Nachhören: Die Ö1-Radiogeschichten sendeten letzte Woche ein viertelstündiges Porträt über Erwin Riess und die Abenteuer seines rollstuhlfahrenden Geschichts-Detektivs namens Groll, in den letzten Minuten gibt es eine Lesung mit einer schönen Groll-Suada gegen Autobahnen.

Dienstag, 12. Juli 2016

Die Hausnummern Raoul Hausmanns

Heute vor 130 Jahren wurde Raoul Hausmann geboren, ein hinreichender Anlass, um im Adresscomptoir die Hausnummern des in Wien aufgewachsenen Dadaisten zu veröffentlichen.

Hausmann_WienZeinlhoferg8_1

Hausmann_WienZeinlhoferg8_2
Im Lehmann von 1889 findet sich Hausmanns Vater Victor in Wien, Zeinlhofergasse 6 und 8 eingetragen.

HausmannRaoul_WienMarokkanerg12_1

HausmannRaoul_WienMarokkanerg12_2
Lehmann 1896: Wien, Marokkanergasse 12


HausmannRaoul_WienVeithg3
Lehmann 1897: Wien, Veithgasse 3


HausmannRaoul_WienSalvatorg6
Lehmann 1900: Wien, Salvatorgasse 6

HausmannRaoul-Dada_Berlin_Zimmermannstr34_1
Berlin, Zimmermannstraße 34 war die Redaktionsadresse der Zeitschrift Der Dada, Hausmann wohnte dort 1918/19.

HausmannRaoul_Berlin_Buesingstr16
Wahrscheinlich gegen Ende 1919 zog Hausmann in die Wohnung Hannah Höchs, Berlin, Büsingstraße 16

HausmannRaoul_Limoges_80rueAristideBriand_11
1944 zog Hausmann nach Limoges und wohnte zunächst in 80 Rue Aristide Briand.

HausmannRaoul_Limoges_ehem6rueNeuveSaint-Etienne_1
Ab 1958 wohnte Hausmann in Limoges 6 Rue Neuve-Saint-Etienne; das Haus scheint es heute nicht mehr zu geben, dafür wurde vor knapp zwei Jahren in den davor befindlichen Gehsteig ein Gedicht Hausmanns eingelassen.

Donnerstag, 30. Juni 2016

Neuerscheinung News Networks in Early Modern Europe - Open Access zugänglich

Es gibt dieser Tage auch good news aus England: Ein paar Wochen früher als geplant ist nun ein gewichtiger Band zu News Networks in Early Modern Europe erschienen, der Themen abdeckt wie Postgeschichte, die Wortbedeutung von Gazzetta, Kriegsberichterstattung und Nachrichtenverkauf. Der Band ist nicht nur auf Papier erhältlich, sondern bei Brill obendrein Open Access zugänglich:

Raymond, Joad/Moxham, Noah (Hg.): News Networks in Early Modern Europe. (=Library of the Written Word; 47). Leiden/Boston: Brill, 2016.
DOI: http://dx.doi.org/10.1163/9789004277199

Auch ich habe einen Beitrag dafür verfasst, nämlich zu den habsburgischen Adressbüros:

Tantner, Anton: Intelligence Offices in the Habsburg Monarchy, in: Raymond, Joad/Moxham, Noah (Hg.): News Networks in Early Modern Europe. Leiden/Boston: Brill, 2016, S. 443–464.
DOI: http://dx.doi.org/10.1163/9789004277199_020

Dank an Brita Pohl für die Übersetzung!

Sonntag, 26. Juni 2016

Ö1: Zeitreise Überwachung / Kommunikation im vordigitalen Zeitalter

In den nächsten Tagen gibt es gleich zwei Ö1-Sendungen zu medienhistorischen Themen, mit ein paar Wortbeiträgen von mir, zum einen nämlich gleich heute Matrix (26.6.2016, 22:30-23:00) zum Thema Zeitreise Überwachung und dann am Mittwoch ein Salzburger Nachtstudio (29.6.2016, 21:00-22:00) über Trommeln, Rohrpost, Gaunerzinken. Die Kommunikation im vordigitalen Zeitalter.

Mittwoch, 22. Juni 2016

Das Bürosnack Trübe Tasse präsentiert: No Office-Podcast von Günter Hack

Nachdem es schon rauf und runter gehypt wurde, soll dieser Neuzugang unter den Podcasts auch hier gewürdigt werden: No Office bringt Miniaturen aus dem Konzern, eine Labsal für all die Büroknechte und -mägde in ihren Zellen, deren hauptsächliche Nahrung aus dem im Fünfkilo-PVC-Sack erhältlichen Granulat "Trübe Tasse" besteht.

Dienstag, 21. Juni 2016

Sachdienliche Informationen zu Walhalla

Walhalla ist eines der durchgeknalltesten Bauwerke Deutschlands, und die sachdienlichen Informationen am Eingangsschalter erweisen sich als dieser Durchgeknalltheit angemessen. (Auf Thumbnail klicken zur Anzeige).
Wallhalla-Info

Sonntag, 19. Juni 2016

Linienwall-Artikel nun online

Mein in der aktuellen Ausgabe von Malmoe erschienener Artikel über den Linienwall, eine verhasste Grenzanlage, die sich in Wien einst dort erstreckte, wo sich heute die Automassen am Gürtel wälzen, kann nun auch online gelesen werden.

Mittwoch, 8. Juni 2016

Die Nummer des Aufbruchs

Wien23_475_BreitenfurterStr176

Letztes Wochenende fand in einem ehemaligen Fabrikgelände in Wien-Liesing eine riesige Organisierungskonferenz der österreichischen Linken statt, und wie sich zeigt, hat auch dieser Ort eine Konskriptionsnummer.

Da die Mainstream-Medien mit ihrer Berichterstattung nicht unerwartet sehr geizten, hier ein paar Tipps zum Nachlesen: Genannt seien mal die Homepage des Aufbruchs selbst, das Mosaik-Blog, Michael Bonvalots Artikel für Vice und ND, und dann noch die Einschätzungen von Sebastian Reinfeldt auf Semiosis ("dieser Mix könnte ein Erfolgsrezept sein") und von Franz Mond Schäfer in Qummunismus.

Online seit ...

4001 Tagen.

Dienstag, 7. Juni 2016

Malmoe-Artikel zu Linienwall

Wien_Linienwall_Schnellbahn_2

Die aktuelle Ausgabe von Malmoe (Nr.75) beinhaltet einen Schwerpunkt zum Wiener Gürtel, ich habe dafür einen Artikel zur Geschichte des famosen Linienwalls beigesteuert.

Präsentation der Nummer: Mi 29.6.2016, 19 Uhr, W23, Wipplingerstraße 23, 1010 Wien.

Update: Der Beitrag ist nun online - http://www.malmoe.org/artikel/alltag/3164