User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Kommentare

Ebenfalls durchaus hörenswert,...
Ebenfalls durchaus hörenswert, die in der Diagonal-Ausgabe...
adresscomptoir - 2022/10/25 22:33
Guardian: listed status...
Guardian: listed status für 6 Denmark Street - https://www.theguardian.co m/music/2016/mar/22/sex-pi stols-house-denmark-st-lon don-listed-status
adresscomptoir - 2022/09/09 09:53

Archiv

Februar 2024
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
22
23
24
25
26
27
28
29
 
 
 
 
 

Status

Online seit 6822 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2024/02/21 16:39

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Kontrolle

Montag, 13. März 2023

Sharon Dodua Otoo: Charlottenburg as it is

So weit weg. So konservativ. So kartoffelig. Selbst die auf dem Klingelschild diversen Schreibweisen eines einzelnen Familiennamens (»Mayer«, »Mayr«, »Mey-er«, »Maier« und »Meier«) wirkten vielfältiger als die Menschen, die dort wohnten.

Otoo, Sharon Dodua: Adas Raum. München: Fischer, 2021, Kap. Unter den Betrogenen, Abschnitt 18:48 Uhr

Samstag, 11. März 2023

"Und wenn in ihrem Beritt nichts passiert war, meldeten sie auch das."

Anschauungsmaterial für state-making as organised crime, der heutige FAZ-Artikel über die in den brasilianischen Gefängnissen entstandene PCC und deren bürokratische Praktiken.

Angehörige und Anwälte schmuggelten deshalb Briefe. Um sie geheim zu halten, zerrissen die Häftlinge sie bei Zellenkontrollen und spülten sie ins Klo. Gakiya und seinen Ermittlern gelang es, die Fetzen aus dem Abwasser zu filtern. Sie ließen sie desinfizieren, trocknen, nach Schriftbildern sortieren und zusammenpuzzeln. So fielen ihnen Dutzende Schreiben in die Hände, Depeschen aus allen Ecken Brasiliens, in denen sich das PCC ausbreitete. Die regionalen Bosse erstatteten Bericht. Sie schrieben über die Entwicklung der Mitgliederzahlen, ihre Einnahmen und Ausgaben, ihren Bedarf an Waffen, Kämpfe mit verfeindeten Banden, Morde. Und wenn in ihrem Beritt nichts passiert war, meldeten sie auch das

Klaubert, David: Partei des Verbrechens, in: FAZ, 11.3.2023, S.3, Paywall

Samstag, 4. März 2023

Budova evidence Ústřední sociální pojišťovny

Die erste tschechoslowakische Republik ist immer für Überraschungen gut: Der tschechische Youtuber-Architekt Adam Gebrian stellte kürzlich im Video Neskutečná smíchovská kartotéka se 130 miliony papírů. Ví i o vás! die famose Kartothek der zentralen Anstalt für Sozialversicherung in Prag-Smíchov (Křížová 2383/27) vor; 1935 errichtet, war dieses - in der Utopie des Herrn Guillaute von 1749 vorweggenommene - System der papierenen Evidenzhaltung bis 2003 in Gebrauch, auf deutsch berichtete vor längerem Radio Prag darüber (Erwähnung der Geburtsnummer aka rodné číslo inklusive), auf Wikipedia würdigt bislang nur die tschechische Version dieses 2004 zum technischen Kulturerbe erklärte Bauwerk.

Montag, 19. Dezember 2022

Stadtmauer und Linienwall - digitale Flanerie nun verfügbar

Letzte Woche habe ich für das Labor Alltagskultur die digitale Flanerie "Stadtmauer und Linienwall. Kontrolle und Protest an der Außengrenze Wiens" abgehalten; gemeinsam mit anderen Videos (nicht zuletzt die digitale Lese- und Lötbühne, kuratiert von Barbara Eder!) kann diese nun online nachgesehen werden:

https://labor-alltagskultur.at/videos/

Direkter Link zum Video: https://youtu.be/dw51gil6o9U

Samstag, 3. Dezember 2022

Note to self

Projekt zu einer Geschichte des Winkels in all seinen illegalisierten Zusammensetzungen (Winkeladvokaten, Winkelhäfen, Winkelschiffahrt, Winkelschreiber, Winkelschulen, Winkelspiele, Winkelversatzämter, ...) entwerfen.

Samstag, 26. November 2022

Überschneidungen zwischen Linienwall und Dadaismus

Hoffnungslos verspätet ein Begeisterungsschrei über die Erkenntnis, dass sich zwischen Dadaismus und Linienwall Überschneidungen feststellen lassen!

Auftritt Raoul #Hausmann, Chanson ‹Vali tali, baste›

@archilocheion@mastodon.social sei Dank für diesen von mir letzten Juli auf Tw*tter gebookmarkten und erst jetzt nachgehörten Hinweis!

Beim Linienwall handelte es sich um eine Befestigungslage, errichtet Anfang des 18. Jahrhunderts zum Schutz der Wiener Vorstädte vor aufständischen Ungarn; diese wurden als "Kuruzzen" bezeichnet, was sich verballhornt im von Raoul Hausmann gleich am Anfang zitierten Fluch "Kruzitürken" erhalten hat - man merkt, er ist in Wien geboren und aufgewachsen! Ich glaube, in Zukunft wird kein Vortrag, wird keine Lehrveranstaltung von mir, wo ich den Linienwall auch nur kurz erwähne, ohne Abspielen dieser Aufnahme auskommen.

https://ubu.com/media/sound/hausmann_raoul/Hausmann-Raoul_Chanson.mp3

Hausmann im Adresscomptoir: https://adresscomptoir.twoday.net/search?q=hausmann

Dienstag, 15. November 2022

Wasbishergeschah zum Zuchthaus in der Leopoldstadt

Sehr schön, auf Wasbishergeschah.at wurde nun der erste Beitrag veröffentlicht, an dem ich beteiligt war, zum Zuchthaus in der Leopoldstadt - ich konnte es halt nicht lassen und habe auch meines Wissens nach bislang unpubliziertes Material eingebaut, das an dieser Stelle zitiert sei:

1) Liste der männlichen Insassen 1780:
Niederösterreichisches Landesarchiv, Mariatheresianische Verwaltung, Hofres in Publ., Kt.195, 43 ex Juli 1780

2) Aufstand im Zuchthaus 1793:
Österreichisches Staatsarchiv, Allgemeines Verwaltungsarchiv, Polizeihofstelle 613/1793
https://www.archivinformationssystem.at/detail.aspx?ID=5743795

Donnerstag, 21. April 2022

Call for Papers: Identity Documents in Use

Faszinierender Call for Papers, ein geradezu doppeldeutiger Ruf nach Papieren, gestartet von Sigrid Wadauer; das Thema lautet: Identity Documents in Use!

Donnerstag, 10. Juni 2021

1312 - all cats are beautiful

Die Geschichte-Redaktion von Radio France ist sehr serviceorientiert, da könnte sich Ö1 ein Beispiel nehmen: Wer über die Geschichte jener Parole informiert werden möchte, die den Familienstand von PolizistInnen-Eltern in schmähender Weise thematisiert, hat mittels dieses Ende Mai gesendeten dreiminütigen Radiobeitrags Gelegenheit dazu, Französisch-Kenntnisse vorausgesetzt.

Freitag, 5. Februar 2021

Beitrag über Maskenskepsis im 18. Jahrhundert

Für die Zeitreisen-Beilage der Wiener Zeitung habe ich einen Beitrag über Maskenskepsis im Wien des 18. Jahrhundert verfasst. Update 6.2.2021: Nun auch online zugänglich.

Tantner_Maske_WIenerZeitung-Zeitreisen_20210205_SVI_Ausschnitt2

Tantner, Anton: Erbitterter Kampf um die Maske, in: Wiener Zeitung, 5.2.2021, Beilage Zeitreisen. Geschichtsfeuilleton der „Wiener Zei-tung“, Nr. 416, S. VI.