User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Kommentare

Archiv

Dezember 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
13
14
15
25
26
27
 
 
 
 

Status

Online seit 5939 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2021/09/27 16:22

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Matrix zur Webarchivierung an der ÖNB

Morgen (So, 13.12.2009, 22:30-23:00) sendet Ö1-Matrix einen Beitrag zur Webarchivierung an der Österreichischen Nationalbibliothek:

Bücher, alte Handschriften, Zeitungen oder Musikpartituren: Die österreichische Nationalbibliothek sammelt seit beinahe 500 Jahren alles, was in Österreich publiziert wird. Fast alles. Denn österreichische Online-Medien oder 15 Jahre alte Websites suchte man in der Bibliothek bisher vergebens. Seit Anfang dieses Jahres die Mediengesetznovelle in Kraft getreten ist, archiviert der nationale Wissensspeicher auch die digitalen Schätze der Republik. Bei mehr als 800.000 österreichischen Webseiten keine leichte Aufgabe.

Aber wie archiviert man das Netz eigentlich? Was wird gespeichert und was nicht? Und wer interessiert sich überhaupt für Webseiten anno Schnee? Diesen und anderen Fragen ist Anna Masoner für "matrix" nachgegangen.