User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Kommentare

Archiv

Februar 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
23
24
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 6010 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2021/12/05 22:22

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Sonntag, 5. Februar 2006

David Lynch und die Yogis

Seine Filme sind einfach wunderbar, sonst scheint er aber eher ein esoterischer Spinner zu sein, der mit ein bisschen Meditieren pro Tag Friede, Freude und Eierkuchen über die Welt bringen will. Über einen verstörenden Auftritt in Berlin berichtet ebendiese, die Welt nämlich, und auch die Zeit (nur Print, 6/2006, S. 62); keine Überraschung ist Lynchs Yogitum für jene, die am 18.2.2005 ein Interview mit ihm im Extra der Wienerzeitung lasen; darin sagte er u.a.: Wenn man eine Gruppe von fliegenden Yogis zusammenbringt, bilden ihre individuellen Gehirnwellen eine einzige globale Welle, die exponentiell größer ist als alle übrigen. Die Wurzel aus einem Prozent der Weltbevölkerung genügt: 8.000 yogische Flieger an einem Ort würden genug positive Schwingungen aussenden, um Frieden im Nahen Osten, ja Frieden auf der ganzen Erde zu schaffen. Seufz.