User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Kommentare

Archiv

September 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 5 
11
12
15
21
22
23
 
 
 
 

Status

Online seit 5936 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2021/09/10 14:08

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

FNZ-Info 1-2/2010: Die sieben Todsünden in der Frühen Neuzeit

Die neue Ausgabe der Frühneuzeit-Info befasst sich mit den Todsünden in der Frühen Neuzeit; das Inhaltsverzeichnis wurde über H-SOZ-U-KULT verschickt:

THEMA DIE SIEBEN TODSÜNDEN IN DER FRÜHEN NEUZEIT

MARKUS REISENLEITNER
Einleitung

HELMUT PUFF
Wollust lernen

ERWIN POKORNY
Hieronymus Bosch und das Paradies der Wollust

ERWIN POKORNY
Die sogenannte Tischplatte mit den Sieben Todsünden
und den vier letzten Dingen

BRIGITTE RATH
„Die höchste Sünd auf Erden, liegt auf den Rücken von …“

SUSANNE WINTER
Die lachhaften Laster der italienischen Renaissancekomödie

THOMAS LAU
Müßiggang ist aller Laster Anfang? Sodomitenverfolgung im Zürich
des 17. Jahrhunderts

MARCO NEUMAIER
Die Rolle der Sieben Todsünden im frühneuzeitlichen Diskurs über die Hexerei

CHRISTOPHER LAFERL
Die Todsünden in der Neuen Welt. Der Tratado sobre los siete pecados mortales von Andrés de Olmos

GERHARD AMMERER
Gräfin Henkel aus Kramschütz auf Reisen, oder:
Wie eine attraktive Aventurière 1790 die Männerwelt betörte

SIBYLLE APPUHN-RADTKE
„Hochmut kommt vor dem Fall.“ Zur Ikonographie des Lasters superbia

OTTO ULBRICHT
Neid in der Frühen Neuzeit

SIMONA SLANICKA
Avaritia in der Renaissance.
Zwischen Todsünde, Wirtschaftstheorie und gesellschaftlicher Korruption

WALTRAUD PULZ
Gula vs. abstinentia = Materie vs. Geist = ...?
Geschlechterähnlichkeit und Geschlechterdifferenz in der Frühen Neuzeit

ALBERT SCHIRRMEISTER
Kann denn Faulheit Sünde sein?
Charles Auguste de La Fare – Virtuose des Müßiggangs

AUFSATZ

KATEŘINA PRAŽÁKOVÁ
Das kommunikative Bild Ostmitteleuropas und des osmanischen Reichs in der Zeitungssammlung der letzten Rosenberger

PROJEKTBERICHTE

SUSANNE HEHENBERGER UND EVELYNE LUEF
Die Wiener Zeitung als kriminalitätshistorische Quelle.
Über die Erstellung einer Datenbank zur Kriminalität in und um Wien 1703–1803

ALEXANDER KÄSTNER
Ein Dresdner Leichenregister als frühneuzeitliche Quelle zur Anatomie

ESTHER SCHMID HEER
America die verkehrte Welt.
Prozesse der Verräumlichung in den Berichten des Tiroler Jesuiten Anton Sepp (1655–1733)

GUIDO HINTERKEUSER
Gesellschaft Schloss Wildenbruch / Swobnica.
Neuer Förderverein zur Rettung unseres Gemeinsamen Kulturerbes gegründet

LITERATURBERICHTE

BUCHREZENSIONEN
Martina Schattkowsky: Zwischen Rittergut, Residenz und Reich. Die Lebenswelt des kursächsischen Landadligen Christoph von Loß auf Schleinitz (1574–1620) (Peter Rauscher); Horst Kranz und Walter Oberschelp: Mechanisches Memorieren und Chiffrieren um 1430. Johannes Fontanas Tractatus de instrumentis artis memorie (Martin Lhotzky); Birgit Emich und Gabriela Signori (Hg.): Kriegs / Bilder in Mittelalter und Früher Neuzeit (Martin Lhotzky); Renate Zedinger: Franz Stephan von Lothringen (1708–1765). Monarch, Manager, Mäzen (Renate Schreiber); Karl A. E. Enenkel and Paul J. Smith (Hg.): Early Modern Zoology. The Construction of Animals in Science, Literature and the Visual Arts (Brigitte Rath); Oliver Meys: Memoria und Bekenntnis. Die Grabdenkmäler evangelischer Landesherren im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation im Zeitalter der Konfessionalisierung (Thomas Packeiser)

ŠTĚPÁN VÁCHA, IRENA VESELÁ, VÍT VLNAS UND PETRA VOKÁČOVÁ
Karl VI. & Elisabeth Christine. Die böhmische Krönung 1723

VERANSTALTUNGEN

RONNY KAISER
Humanisten edieren. Tagung anlässlich des 70. Geburtstages von Prof. Dr. Dieter Mertens im Mittelalterzentrum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau, 21.–22. Januar 2010

KATHRIN HOESLI UND NATHALIE BÜSSER
Güterproduktion – Güterzirkulation – Güterakkumulation. 15. Fachtagung des Arbeitskreises Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit, 5.–7. November 2009, Stuttgart-Hohenheim

BETKA MATSCHE-VON WICHT UND FRANZ MATSCHE
Andrea Pozzo (1642–1709) – Maler und Architekt der „Gesellschaft Jesu“. Neue Perspektiven anlässlich seines Todestages. Internationales Symposium, Wien 16.–10. September 2009

KRISTINA DEUTSCH
Architectura picta. Internationale Tagung zum Thema „Die Darstellung der Architektur in der Malerei (1300–1600)“. Institut national de l’histoire de l’Art in Paris, 14.–16. Dezember 2009