User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Kommentare

Archiv

Dezember 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
14
16
17
19
20
22
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

Status

Online seit 5961 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2021/10/19 15:54

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Montag, 21. Dezember 2020

Herr Groll erklärt das österreichische Monopolkapital

Dank Erwin Riess kann Herr Groll heute zwei Verkörperungen des österreichischen Monopolkapitals (Paywall) anschaulich darstellen: Den Wein-Oligarchen Leo Hillinger und den Ski-Tycoon Peter Schröcksnadel.

"Gegen Prekarität – für gute Arbeitsverhältnisse in der Wissenschaft" – Redebeitrag zur #Bildungbrennt-Demo, 19.12.2020

Letzten Samstag war eine Premiere für mich: Ich habe erstmals in meinem Leben eine Rede auf einer Demo gehalten, und das dann gleich mit Maske. Unter dem Titel Advent, Advent, die #BILDUNGBRENNT organisierte #wiederbrennen eine Kundgebung im Wiener Resselpark vor dem Hauptgebäude der Technischen Universität, meine als Vertreter der IG LektorInnen und WissensarbeiterInnen gehaltene Rede ist unter dem Titel Gegen Prekarität – für gute Arbeitsverhältnisse in der Wissenschaft auf der Homepage der IG abrufbar.

Online-Ausstellung zum Beruf der Telefonistin

Hanna Hacker verdankt die Forschung eine wunderbare Studie zu den innerfeministischen Auseinandersetzungen der Wiener Postbediensteten um 1900, als Teil ihrer unbedingt lesenswerten, leider vergriffenen Studie Gewalt ist: keine Frau: Der Akteurin oder eine Geschichte der Transgressionen (Helmer, 1998). Wer sich für die Arbeit derlei Telefonistinnen in Deutschland interessiert (wenn auch ohne Bezug auf Hackers Perspektive) kann die von der Museumsstiftung Post und Telekommunikation gestaltete Online-Ausstellung "Hier Amt, was beliebt?" Die Telefonistin. Ein historischer Frauenberuf bei der Post besichtigen.