User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Kommentare

Archiv

September 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
14
15
18
 
 

Status

Online seit 4800 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2018/07/16 11:31

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Mittwoch, 20. September 2006

Franz Simmerding zur Hausnummerierung

Aus dem Recherchealltag eines Hausnummernforschers: Per Ego-Googling stieß ich auf der Homepage des Ingenieurbüros LKG auf einen Artikel zum Thema Hausnummer, der keine Kopie des Wikipedia-Eintrags ist, sondern ein anscheinend eigenständiger Beitrag; als Autorin wird Anja Benndorf genannt. Da im Artikel die Arbeit eines gewissen Franz Simmerding erwähnt wurde, die ich bislang nicht kannte, wurde ich neugierig. Leider enthielten die einschlägigen Literaturdatenbanken keine Artikel dieses Autors zur Hausnummerierung, also mailte ich die Mitarbeiter von LKG an, um sie um die E-Mail-Adresse von Benndorf zu bitten. Nach einiger Zeit erhielt ich von dort die Antwort, dass der entsprechende Beitrag der Tageszeitung Die Rheinpfalz entnommen sei und ich mich von wegen Anja Benndorf dorthin wenden müsste. Und tatsächlich, im (kostenpflichtigen) Onlinearchiv der Rheinpfalz fand ich den Artikel, datiert mit 30. Mai 2006; da Benndorfs E-Mail-Adresse nicht angegeben war, mailte ich die Redaktion an, und nach einiger Zeit meldete sich Benndorf, die mir in der Folge auch die bibliographischen Angaben mitteilen konnte:

Simmerding, Franz: Die Hausnummer im Einwohner- und Katasterwesen, in: Bayerische Verwaltungsblätter, 10/1978, S. 296-298.

Per Subito konnte ich mir den Artikel nun auch bestellen; interessant daran ist, dass Simmerding das Buch von Jeanne Pronteau zur Hausnummerierung in Paris kannte und auch sonst versucht, der Hausnummerierung in verschiedenen deutschen Städten nachzugehen. U.a. erwähnt er, dass in München die Häuser bereits 1762 nummeriert wurden; am bayerischen Land wurde die Nummerierung erst 1808, in Zusammenhang mit der Einhebung der Grundsteuer, eingeführt.