User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Kommentare

Ebenfalls durchaus hörenswert,...
Ebenfalls durchaus hörenswert, die in der Diagonal-Ausgabe...
adresscomptoir - 2022/10/25 22:33
Guardian: listed status...
Guardian: listed status für 6 Denmark Street - https://www.theguardian.co m/music/2016/mar/22/sex-pi stols-house-denmark-st-lon don-listed-status
adresscomptoir - 2022/09/09 09:53

Archiv

Dezember 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 

Status

Online seit 6370 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2022/11/26 20:50

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Hausnummerierung

Sonntag, 6. Februar 2022

Der Weg der Nummern

Da die Welt immer schon wissen wollte, welchen Weg die Konskriptionsnummern 1770/71 durch Wien genommen haben, habe ich ein knapp siebenminütiges Video erstellt, dass deren Route von Nummer 1 (Hofburg) bis Nummer 1340 (Wachthaus beim Burgtor) nachvollziehbar macht - Achtung: kein Ton!

https://youtu.be/sErUe5sVIas

Samstag, 22. Januar 2022

Grillparzers Hausnummern-Vergessen

Drüben im Nummerierungsblog: Mein ultrakurzer Beitrag zum 150. Todestag Grillparzers mit der Benennung eines Forschungsdesiderats.

Donnerstag, 18. November 2021

Paris to Download: Historische Adressdaten für Paris

Obwohl in Paris bereits 1805 das wechselseitige System der Hausnummerierung eingeführt wurde, kam es auch dort immer wieder zu Umnummerierungen, weswegen Adressangaben aus dem frühen 19. Jahrhundert nicht immer ident sind mit der heutigen Adresse; um hier Abhilfe zu verschaffen, stellt Bruno Belhoste einen Datensatz mit Pariser Adressangaben - Paris to Download - zur Verfügung, der das Auffinden einer solchen historischen Adresse erleichtert. Des weiteren sind auf einen zur Verfügung gestellten Plan die früheren Hausnummern ersichtlich.

Freitag, 10. September 2021

Save the date: Symposion zu 250 Jahre Hausnummerierung, 20.-22.10.2021

Ob Corona diesmal die Abhaltung des schon zweimal verschobenen Symposions zulassen wird? Nun, es bleibt spannend!

Tagung: Hausnummerierung und urbane Moderne. 250 Jahre Hausnummerierung in der Habsburgermonarchie

Bilanz und Perspektiven der Erforschung einer unscheinbaren Kulturtechnik

Wien, 20.-22.10.2021

Programm:

https://www.geschichte-wien.at/veranstaltung/tagung-250-jahre-hausnummerierung-in-der-habsburgermonarchie-bilanz-und-perspektiven-der-erforschung-einer-unscheinbaren-kulturtechnik/

Freitag, 23. April 2021

Die Schilder des Michael Winkler - Vortrag nun online

Über den YouTube-Channel des Bezirksmuseum 15 kann nun mein letzte Woche gehaltener Online-Vortrag über Die Schilder des Michael Winkler nachgesehen werden; kleine Korrektur: Die am Schluss für Freitag 30.4.2021 angekündigte Online-Flanerie findet am Donnerstag 30.4. statt.

Donnerstag, 28. Januar 2021

ÖBL-Eintrag zum Schilderfabrikanten Michael Winkler

Nachdem letzten April (vgl.) bereits im Biografieblog des Standard sowie als Biographie des Monats auf der Homepage der Österreichischen Akademie der Wissenschaften mein Beitrag über den Schilder- und Hausnummernfabrikanten Michael Winkler erschien, ist nun auch die offizielle Version im Österreichischen Biographischen Lexikon zugänglich:

Tantner, Anton: Winkler, Michael (1822–1893), Fabrikant, in: ÖBL 1815-1950, Bd. 16 (Lfg. 71, 2020), S. 256f., DOI: 10.1553/0x003c1536

Dienstag, 15. September 2020

Die Hausnummer des Hermaphroditen auf fernetzt

fernetzt, das Blog des jungen Forschungsnetzwerk Frauen- und Geschlechtergeschichte hat mich um einen Beitrag zur Hausnummer des Hermaphroditen gebeten, eine Weiterschreibung einer kurzen Passage aus meiner Dissertation, die in modifizierter Form auch in "Von Straßenlaternen und Wanderdünen" auftaucht; schön, dass das Posting nunmehr erschienen ist!

Mittwoch, 5. August 2020

Festschrift 200 Jahre Kataster als PDF frei zugänglich

Im Oktober 2017 erschien eine Festschrift zum 200 Jahr-Jubiläum des Katasters, diese ist, wie ich nun bemerke, gut versteckt, aber frei als PDF zugänglich:

200 Jahre Kataster. Österreichisches Kulturgut 1817-2017. Wien: Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen, 2017.
https://www.bev.gv.at/pls/portal/url/ITEM/60D9411002373C0CE050010A1F2116BD

Darin enthalten ist auch ein Beitrag, an dem ich beteiligt war:

Rabl, Gunter/Tantner, Anton/Unger, Eva-Maria Unger: Von der Seelenkonskription und Häusernummerierung zum Adressregister, in: 200 Jahre Kataster. Österreichisches Kulturgut 1817-2017. Wien: Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen, 2017, S. 157–171.

Freitag, 26. Juni 2020

Hausnummernstyles in Arlington

Slate-Autor Dan Kois hat alle Hausnummern der 1114 Blöcke seiner Hood in Arlington, Virginia katalogisiert und einen sehr umfangreichen Beitrag darüber verfasst, mit Schwerpunkt auf der individuellen Ausgestaltung der Nummern und Erwähnung der relevanten Hausnummern- und Adressierungsliteratur.

Montag, 8. Juni 2020

Leporello zu Adressen mit Hintergrund

War heute früh auf Ö1-Leporello: Knapp drei Minuten Hausnummerncontent, mitsamt Verweis auf die bei Guidemate erstellte digitale Flanerie, bei der es sich allerdings nur um einen Prototypen handelt; hoffentlich werde ich dermaleinst eine vollständige Version erstellen können!