User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Kommentare

Archiv

Dezember 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
27
29
30
 
 
 

Status

Online seit 5960 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2021/10/17 08:00

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Dienstag, 21. Dezember 2010

Gespräch/Buchpräsentation mit Markus Krajewski, Wien 21.1.2010

Gespräche zu Mediengeschichte und Historiographie

Eine Veranstaltungsreihe des Forschungsschwerpunktes Historisch-Kulturwissenschaftliche E-Forschung und -Lehre

Mit Dr. Markus Krajewski (Weimar)

Ort: Marietta-Blau-Saal, Dr. Karl Lueger Ring 1

Zeitpunkt: Freitag 21. Jänner 2011, 9:30-13:00

Programm:

Begrüßung durch den Dekan der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät: o. Univ. Prof. Dr. Michael Viktor Schwarz

Einleitung durch den Sprecher des Forschungsschwerpunktes: o. Univ. Prof. Dr. Wolfgang Schmale

Buchpräsentation: Markus Krajewski: Der Diener. Mediengeschichte einer Figur zwischen König und Klient.

Kommentare und Fragen: Wolfgang Schmale, Anton Tantner, Nina Verheyen, Josef Köstlbauer, Daniel Meßner, Stephan Gruber, Martin Gasteiner

Pause

Grundgedanken und Impulsreferat: Markus Krajewski zu Diagrammatik in Quellen und Narrativa

Offene Diskussion geleitet von Wolfgang Schmale

Markus Krajewski, Prof. Dr. phil., geb. 1972, ist Juniorprofessor für Mediengeschichte der Wissenschaften an der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar. Zu den aktuellen Forschungsgebieten zählen randständige Epistemologien, die Wissensgeschichte der Genauigkeit sowie bestimmte Bauformen deutscher Nachkriegsarchitektur. Zuletzt erschienen: Der Diener. Mediengeschichte einer Figur zwischen König und Klient, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2010; Paper Machines. About Cards & Catalogs, 1548–1929, The MIT Press, Cambridge, Mass., 2011; Restlosigkeit. Weltprojekte um 1900, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main, 2006; ZettelWirtschaft. Die Geburt der Kartei aus dem Geiste der Bibliothek, Kulturverlag Kadmos, Berlin, 2002; sowie als Herausgeber Projektemacher. Zur Produktion von Wissen in der Vorform des Scheiterns, Kulturverlag Kadmos, Berlin, 2004. Außerdem: Autor der elektronischen Literaturverwaltungssoftware synapsen. Ein hypertextueller Zettelkasten, //www.verzetteln.de/synapsen. Für weitere Informationen: //www.uni-weimar.de/medien/wissenschaftsgeschichte/

Kontakt: martin.gasteiner@univie.ac.at